Thorstein Veblen

1857 - 1929

 

 

Seit den Zeiten der griechischen Philosophen haben nachdenkliche Menschen von jeher ein gewisses Maß an Muße und an Freiheit von jener den unmittelbaren Bedürfnissen des Lebens dienenden Plackerei für die Vorbedingung eines würdigen und schönen, ja sogar eines untadeligen Lebens gehalten. In den Augen aller zivilisierten Menschen ist ein Leben der Muße an sich und in seinen Folgen schön und adelt denjenigen, der es lebt.

aus: Theorie der feinen Leute. (1899)

 


www.otium-bremen.de