Wolfgang Thierse

*1943

 

 

Die Faulheit ist ein Teil des Menschseins, sie findet sich nicht nur bei den einfachen Arbeitnehmern, sondern auch bei denen, die sehr viel Geld kriegen, bei denen man schon vom leistungslosen Einkommen sprechen kann, die also nicht hart und fleißig dafür arbeiten.

aus: Welt am Sonntag v. 2.11.2003

 

Faulheit ist eine Quelle der Phantasie.

 

Faulheit ist jedenfalls die Ursache von ziemlich viel Intelligenz. Es gibt ein wunderschönes Gedicht von Lessing, das heißt »Lob der Faulheit«. Ich kann es nicht mehr ganz auswendig, der Gedankengang aber ist, dass man ganz schön findig sein muss, um faul zu sein. Ich selbst bin immer damit beschäftigt, meine Faulheit zu bekämpfen.

aus: Das Magazin 4/2001

 


www.otium-bremen.de