Oberlandesgericht Düsseldorf

 

 

Die Voraussetzungen des Müßiggangs erfüllt der Lebenswandel desjenigen, der seine Tage mit keinerlei Tätigkeit ausfüllt, die - unter welchen Gesichtspunkten auch immer - als noch irgendwie sinnvoll angesehen werden könnte.

aus einer Urteilsbegründung 1962

 


www.otium-bremen.de