Benjamin Franklin

1706 - 1790

 

 

... wer täglich 10 Schillinge durch seine Arbeit erwerben könnte und den halben Tag spazieren geht oder auf seinem Zimmer faulenzt, der darf, auch wenn er nur 6 Pence für sein Vermögen ausgibt, nicht dies allein berechnen, er hat neben dem noch 5 Schillinge ausgegeben oder vielmehr weggeworfen. (...) Wer nutzlos Zeit im Wert von 5 Schillingen vergeudet, verliert 5 Schillinge und könnte ebenso gut 5 Schillinge ins Meer werfen.

 

Der Weg zum Reichtum hängt hauptsächlich an zwei Wörtern: Arbeit und Sparsamkeit.

 

Fleiß und Betriebsamkeit sind wunschlos.

 

Wenn die Zeit das Kostbarste von allem ist, so ist die  Zeitverschwendung die allergrößte Verschwendung.

 

Fleiß ist die Mutter des Glücks, und den Fleißigen schenkt Gott alle Dinge.

 

Liebst Du das Leben? Dann verschwende keine Zeit, denn daraus ist das Leben gemacht.

 

Time is money.

 


www.otium-bremen.de